Haus Birkennest (Intensivangebot)

Garten

Wohnzimmer

Flur

Kinderzimmer

Snoezelraum

Die Intensivgruppe der Einrichtung befindet sich in Gudenhagen, einem kleinen Vorort von Brilon, und damit etwa fünf Kilometer entfernt vom Stammhaus.

In dem ca. 220 qm großen Haus befinden sich auf zwei Etagen die Räumlichkeiten für insgesamt sieben Kinder und Jugendliche.

Das Erdgeschoss ist mit Wohnzimmer, Küche, Vorrat, Büro und Nachtbereitschaftszimmer für das diensthabende Personal das Zentrum des Hauses. Ebenso haben dort auch drei Kinder ihre Zimmer. Dort werden vorrangig diejenigen untergebracht, die am häufigsten und intensivsten die Präsenz der Pädagogen benötigen.

Ein großzügiger Balkon mit Sicht auf den Garten und den angrenzenden Wald bietet die Möglichkeit zum gemeinsamen Grillen, Kaffeetrinken oder anderen Aktivitäten in gemütlicher Atmosphäre.

Im Obergeschoss befinden sich fünf weitere Kinder- bzw. Jugendzimmer, von denen drei Zimmer mit einem kleinen Bad/Dusche und WC ausgestattet sind. Ein großes Badezimmer befindet sich auf gleicher Etage.

Die Waschküche, Abstellraum und ein weiterer Vorrat sind im Kellergeschoß vorhanden. Dort findet man ebenso den großzügigen Snoezelraum, ausgestattet mit einem Wasserbett, Wasserbrunnen, Lichteffekten, Musikanlage, Matratzenlager und Aromalampe in dem einzelne oder auch mehrere Kinder in regelmäßigen Abständen die Gelegenheit haben, in warmer Atmosphäre auch einmal mit den Erziehern zu kuscheln oder Dinge zu bereden, für die im oftmals unruhigen und funktionalen Alltagsgeschehen nicht immer genügend Raum ist.

Dieses Angebot wird von allen Kindern gern genutzt und ist hilfreich beim Entstehen oder der Pflege von Beziehungen zwischen Pädagogen und Klienten.

Diesem Raum gegenüber liegt der gut ausgestattete Werkraum für kreative Einzel- oder Gruppenangebote, in dem beispielsweise die Kinder schon kurz nach ihrer Aufnahme ihr persönliches Türschild für ihre Zimmer gestalten können. Durch das Basteln, Werken, Kneten, Kleben und Malen können die Kinder unter Anleitung ihre motorischen Fähigkeiten trainieren. Auch in diesem Rahmen bietet eine produktive Beschäftigungsatmosphäre Gelegenheit für Gespräche und Beziehungspflege.

Ein weiterer besonderer Raum im Haus Birkennest ist der„Wutraum“. Hier steht ein Boxsack, Schaumstoffschläger und eine größere Anzahl Matten zur Verfügung, um bei inneren Konflikten einzelner oder auch Konflikten zwischen den Kindern die Möglichkeit zu bieten erst einmal nonverbal Aggressionen abzubauen ohne sich oder andere zu verletzen. Im zweiten Schritt können dann pädagogische Gespräche folgen, die erfahrungsgemäß reflektierter und effektiver sind, als Maßnahmen zur Unterdrückung vorhandener Wut.

Das Gartengrundstück bietet ausreichend Platz zum Spielen (Spielturm, Sandkasten, Rutsche…), Feiern oder für andere Aktivitäten.

Den sieben Kindern zwischen 6 und 14 Jahren stehen 6 pädagogische Fachkräfte (Erzieherinnen, Dipl. Pädagogin, Heilpädagoge) zur Verfügung. Das Personal arbeitet im Schichtdienst mit Doppel- oder Drittbesetzung im Nachmittag- und Abendbereich.

Da die Kinder der Intensivgruppe bei ihrer Aufnahme meist emotional und sozial instabil („ohne roten Faden“), beziehungsgestört oder gar regellos aufgewachsen sind, ist ein besonders hohes Maß an Struktur erforderlich. Dieses Regelwerk wird von Anfang an mit den Kindern klar besprochen und später im Alltag kontinuierlich vorgelebt. Es bietet das Fundament für alle weiteren pädagogischen Maßnahmen, um einen klaren Rahmen transparent zu machen und den Kindern damit verbunden sicheren Halt zu bieten.

Fest installierte tägliche Unternehmungen trainieren das Sozialverhalten und stärken den Zusammenhalt der Gruppe. Ebenso wie die regelmäßig stattfindenden „Kinderkonferenzen“.
Für jedes Kind werden monatliche Förderpläne erstellt, in die regelmäßig stattfindende Einzel- und Gruppenangebote integriert werden. Mittel- bis langfristiges Ziel ist der Wechsel in die Regelgruppe.

Die vielen Möglichkeiten machen die Intensivgruppe aus und bieten, außer klaren Strukturen, Raum für Individualität und situatives Handeln.